Technik - Kunststoff

Vollprothesen = (Totalprothesen)

Da keine weitere Verankerung (Restzähne) mehr vorhanden sind, muss die Unterseite der Prothese perfekt auf der Schleimhaut aufsitzen.

Der Prothesenkörper muß funktionell so gestaltet sein, dass die Wangenmuskulatur zusätzlich während der Funktion die Prothese auf dem Prothesenlager (Schleimhaut) hält.

  • Selbst bei perfekt passendem Zahnersatz ist eine Gewöhnungsphase von 2 Wochen normal.
  • Druckstellen sind unvermeidlich
  • Innerhalb der ersten 2 Wochen wird der Biss mindestens 1-2 mal kontrolliert (Sekundäre Remontage >>).
  • Dies erfolgt mit einer speziellen Bißlagebestimmung, z.B. nach Prof. Dr. Gutowski, danach werden die Prothesen im Zahntechnischen Labor feineingeschliffen.
    Service ohne Aufpreis

Achtung! Kunststoffprothesen sind zerbrechlich. Beim Herausnehmen und der Reinigung Handtuch unterlegen.

Vorteil:

  • Einarbeitung einer Metallbasis verringert die Bruchgefahr

1. aus Stahl: hohe Stabilität aber auch höheres Gewicht

2. vergoldetes Netz: geringere Stabilität aber auch geringes Gewicht

Klicken Sie bitte auf die Bilder, um sie zu vergrößern.

Kunststoff Kunststoff Kunststoff